Schönfeld
Schönfeld
Stölpchen
Pirna
Chemnitz
Kleinkmehlen
03 52 48/8 30-0 Montag bis Freitag - 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr Großenhainer Straße 29, 01561 Schönfeld
03 52 40/7 10-0 Montag bis Freitag - 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr Dorfstraße 23, 01561 Stölpchen
03 50 1/46 40 11 Montag bis Freitag - 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr Braudenstraße 11, 01796 Pirna
0371/26 75 868-0 Montag bis Freitag - 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr Thalheimer Straße 15, 09125 Chemnitz
03 57 55/6 01-0 Montag bis Freitag - 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr Parkstraße 6a, 01990 Kleinkmehlen

Wasserzählerschächte

Wasserzählerschächte

Wasserzählerschächte

Wasserzählerschächte nach DIN 1988

Die Wasserzählerschächte, gefertigt nach DIN 1988 in monolithischer Fertigbauweise, sind für ein oder zwei Hausanschlüsse vorgesehen. Das Innenmaß beträgt 1000 x 1200 x 1855 mm.
Die Schächte sind risssicher bewehrt und bestehen aus wasserundurchlässigen Beton der Güte C 35/45 WU. Zur Standardausführung gehören Sicherheitssteigbügel nach DIN 19555, eine komplett begehbare Abdeckplatte sowie wahlweise 2 oder 4 Öffnungen. Die Einbautiefe des Wasserzählerschachts beträgt 2,20 m zzgl. Schachtabdeckung. Das Gesamtgewicht umfasst insgesamt 3,35 t, wobei das schwerste Einzelteil ein Gewicht von 2,80 t einnimmt. Wahlweise ist unser Wasserzählerschacht nach DIN 1988 in den Belastungsklassen B 125 oder D 400 erhältlich.

Wasserzählerschächte nach DIN 4034-1

Unsere runden Wasserzählerschächte nach DIN 4034-1 sind für einen Hausanschluss vorgesehen. Bestehend aus Stahlbetonfertigteilen nach DIN EN 1917 werden sie nach Vorschrift der Berliner Wasserwerke gefertigt. Die Schachtunterteile beinhalten einen Pumpensumpf in 250 x 250 x 100 mm mit Gitterrost. Die Belastbarkeit ist bis zur Belastungsklasse D 400 gegeben. Der Aufbau kann nach Bedarf mithilfe von Schachtfertigteilen erfolgen. Zwei Kernbohrungen (max. Ø = 100 mm) sowie Steigeisen nach DIN 1212 sind gegeben. Die Schachtunterteile sind mit einem Durchmesser von Ø = 1000 mm oder Ø = 1200 mm erhältlich.